BLOG auf www.energieinfo.de→Artikel

Energie: 15 Jahre und nicht abgewrackt?

Copyright by Michael Bockhorst Sonntag, 06. September 2009

Warum ich einen 15 Jahre alten PKW nicht abgewrackt habe.

Nach 12 Jahren Abstinenz ...

Wenn man so lange nicht mehr Auto gefahren ist, gehört einiges dazu, ein solches Gefährt zu fahren. Die Schwelle, sich tatsächlich auf den Fahrersitz zu setzen, den Motor zu starten und eine Tonne Stahl und Glas in Bewegung zu setzen, ist gigantisch. Man hat sich in den Jahren zuvor wirklich mit dem Thema Auto beschäftigt, und zwar von der Außenperspektive betrachtet.

Wozu dient ein Auto eigentlich?

  • Das Auto ist ein Werkzeug, um uns von Punkt A nach Punkt B zu bringen.
  • Das Auto unterstreicht das, was wir sind oder sein wollen.
  • Das Auto ist ein Mittel, Geld zu verdienen. Je größer und aufwendiger es ist, desto mehr Geld kann ich pro Einheit umsetzen. Dies ist besonders wichtig in einem gesättigten Markt.
Was ist ein Auto für mich? Ein Werkzeug für die Mobilität von A nach B, wenn A und B zwischen 10 und 300 Kilometer auseinanderliegen und Bus & Bahn nicht fahren oder die Fahr mit ihnen viel zu lange dauern würde. Darunter erfüllen andere Werkzeuge wie Beine, Fahrräder oder Busse und Bahnen den Zweck Mobilität besser. Darüber ist die Bahn entspannter, über 1000 Kilometer ist das Flugzeug oft das einzige praktikable Verkehrsmittel.

3500 Kilometer pro Jahr ...

Wenn man die kurzen Strecken zu Fuß, per Rad oder mit dem Nahverker bewältigt, kommt man schnell auf 10000 Kilometer pro Jahr, für das Auto bleiben dann bei mir nur noch 3500 Kilometer übrig. Wie sieht die Rechnung bei 3500 Kilometer pro Jahr mit dem Auto aus? Wenn ein Auto 20 Jahre gefahren wird -- o.k., eine sehr hoch gegriffene Annahme -- sind das 70000 Kilometer im Autoleben. 1/3 der Energie wurde für die Herstellung aufgewendet, 2/3 für den Sprit zum Fahren. Bei einem modernen Hybrid-Fahrzeug wäre die Bilanz etwas anders: Die Hälfte für den Bau des Autos, die andere Hälfte für den Sprit.

Nun könnte ich 1/3 des Sprits ... bestenfalls! ... mit einem neuen teuren Hybridfahrzeug sparen. Über 20 Jahre würde ich dann die gleiche Gesamtbilanz erzielen! Und wenn ich ein neues Auto kaufe, das sparsamer ist? Kaum zu haben! Ich vergleiche meinen alten VW Vento (sozusagen ein Golf mit Stufenheck) mit einem neuen Golf. Ich fahre den 15 Jahre alten Wagen mit 6.6 - 7.5 Litern Superbenzin pro 100 km, und ich fahre sportlich mit Voraussicht. Also schnell auf die Wunschgeschwindigkeit, und dann so wenig wie möglich bremsen. Ein neues Fahrzeug gleicher Größe und gleichen Gebrauchswerts braucht 7.1 Liter Super auf 100 km (aktueller Golf, Benziner, 102 PS).

Da kommt die Frage auf, was ich eigentlich beim Neukauf gewinne?

  • Euronorm 5 statt 4
  • 7.1 Liter statt 7.5 Liter angegebener Normverbrauch
  • Klimaanlage statt ohne
  • elektrische Fensterheber statt Kurbel
  • ABS statt ohne
  • 1200 kg statt 1000 kg
  • 102 PS statt 90 PS
  • 85 PS pro Tonne statt 90 PS pro Tonne
usw.

O.k., das neue Fahrzeug hat eine bessere Ausstattung, aber der Verbrauch ist marginal gesunken. Aber das ist kein Grund, ein funktions- und gebrauchsfähiges Werkzeug, um von Punkt A nach Punkt B zu kommen, vernichten zu lassen, obwohl es noch 5 Jahre seinen Dienst leisten kann. Unter dem Strich mit weniger Ressourcenverbrauch und weniger Emissionen.

Wer fährt warum Auto?

Wer tägllich dienstlich 100 km fährt ... der muss sich ab und zu ein neues Gefährt kaufen. Irgendwann ist ein Auto schließlich aufgebraucht und wird unzuverlässig. Bei solchen Strecken ist Komfort auch ein bedeutendes Thema - nicht so für einen Gelegenheitsfahrer wie mich.

Wer Spaß an einem neuen Auto hat, warum nicht? Es gibt so viele unsinnige Dinge, die wir uns heute leisten. Warum nicht ein Auto? Wenn damit 4 Fernreisen von je 20000 Kilometer Entfernung für 2 Personen vermieden werden, weil das Auto so viel Freude bringt ... oder so viel gekostet hat, dass das Geld für den Urlaub fehlt: Die Umweltbilanz es Autos ist immer noch besser als die der Fernreisen! Die genannten Fernreisen bedeuten 12800 Liter Sprit - oder 180000 Kilometer (ein Autoleben!) mit den hier genannten Autos!

Ich hoffe, dass mein Wagen noch so lange durchhält, bis der 2-Liter-Loremo zu haben ist. Oder direkt die elektrische Variante!
gesetzte Tags: ,

 

Navigation