BLOG auf www.energieinfo.de→Artikel

System Erde: Aus HopenHagen wurde OPENhagen in Kopenhagen

Copyright by Michael Bockhorst Sonntag, 20. Dezember 2009
Der Klimagipfel von Kopenhagen gilt als gescheitert, zumindest lässt er alles offen ...

Das einzige, worauf die Weltgemeinschaft sich einigen konnte, war die Akzeptanz des 2-Grad-Limits für den tolerierbaren Anstieg der global gemittelten Temperatur auf unserem Planeten.

Konkrete Reduktionsziele für die Kohlendioxid-Emissionen gibt es keine.

Desweiteren besteht das Schlusspapier der COP15 aus vielen Absichtserklärungen, etwa wie Vermeidung und Bewältigung von Klimawandelfolgen finanziert werden kann. Konkrete Beschlüsse und gar Maßnahmen sind darin nicht enthalten.

Und die gemeinsame Kenntnisnahme des 2-Grad-Ziels ist genauso weich wie dieses Ziel. Denn der Zusammenhang zwischen 2 Grad Temperaturerhöhung und den kumulierten Kohlendioxid-Emissionen wird durch unvollständige und ungenaue Klimamodelle abgeleitet. Dort gibt es viele Möglichkeiten, über die Qualität der Modelle zu raisonieren. Aber kaum eine konkrete Möglichkeit, Handlungsmaßnahmen -- im Sinne der Verringerung der Treibhausgasemissionen -- aufzustellen, einzuhalten und zu kontrollieren.

Weblinks

Links auf energieinfo.de



 

Navigation