BLOG auf www.energieinfo.de→Artikel

Energie: AGEB: Energiebedarf Deutschlands in 2010 deutlich gestiegen

Copyright by Michael Bockhorst Donnerstag, 04. November 2010

Basierend auf den Daten der ersten 3 Quartale in 2010 ist der Primärenergiebedarf Deutschlands - im Vergleich zum Vorjahreszeitraum - deutlich gestiegen. Damit werden auch die nationalen Kohlendioxid-Emissionen stark, lt. AGEB um ca. 4 Prozent, ansteigen.

Veränderungen nach Energieträgern 

Energieträger

Veränderung
von Q1-Q3 2009

zu Q1-Q3 2010

Mineralöl -  1.1
Erdgas + 5.2
Steinkohle + 22.5
Braunkohle + 0.3
Kernenergie + 5.1
Erneuerbare + 5.8
Gesamt + 4.1

Auffallend ist die Zunahme des Steinkohlebedarfs, der aus einem moderat erhöhten Einsatz von Steinkohle in Kohlekraftwerken (+7%) und einem deutlichen Anstieg im Bereich der Stahlerzeugung (+37%) resultiert. Dies wird die Kohlendioxid-Emissionen voraussichtlich um 4 Prozent steigern, weil der Einsatz von Kohle - bezogen auf die freigesetzte Energiemenge - hohe Kohlendioxid-Emissionen verursacht.

Die im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum geringere Energieproduktion aus WInd- und Wasserkraftwerken wurde durch eine deutlich gestiegene Stromerzeugung aus Photovoltaik und Energie aus Biomasse hat die bereitgestellte Energiemenge aus erneuerbaren Energien in der Bilanz erhöht.

Kopplung des Ressourceneinsatzes an die wirtschaftliche Entwicklung

Die derzeitige Entwicklung von Energiebedarf und daraus entstehenden Emissionen zeigt, dass das Ziel einer erhöhten Ressourceneffizienz durch die wirtschaftliche Entwicklung kontakariert wird. Der deutlich vermehrte Einsatz von Steinkohle in der Stahlerzeugung ist ein klarer Hinweis darauf, dass die energieintensiven Branchen am stärksten von dem derzeitigen Wachstum der wirtschaftlichen Produktivität profitieren.

Quellen im WWW:

gesetzte Tags:

 

Navigation