Energiesparen → Energiespartipps für Alle!

Durchlauferhitzer:
Sparen bei der Nutzung!

Kategorie: HAUSHALT:WARMWASSER

Text: Michael Bockhorst
Hinweise zur Nutzung und zum Copyright siehe unten.
Durchlauferhitzer benötigen viel Energie. Aber mit einigen Tricks kann man ihnen auch noch den letzten Tropfen Warmwasser sinnvoll abgewinnen.

Warmwasser bei Nicht-Nutzung abstellen

Dies gilt immer: Lassen Sie Wasser nicht laufen, wenn sie es nicht brauchen. Vor allem kein warmes Wasser:

  • Beim Händewaschen: Zum Einseifen das Wasser kurz abstellen.
  • Beim Duschen und Kopfwaschen: Während des Einseifens Wasser abstellen.
  • Beim Zähneputzen: Wasser beim Putzen auslassen.

Bei Duschen hilft ein kleiner Wasserstopper, der zwischen Armatur und Duschschlauch montiert wird: Dieser kleine Helfer sperrt den Wasserauslass, lässt dabei aber die Ventile der Armatur in gewählten angenehmen Temperatureinstellung. So wird die Temperaturregelung nicht nach jedem Abstellen des Wassers zu einem neuen Kampf - der nervt und unnötig Strom kostet.

Warmes Wasser ohne Stromverschwendung aus der Leitung holen

Nachdem man Warmwasser benutzt hat, stehen immer noch ein paar Liter warmes Wasser in der Leitung zwischen Durchlauferhitzer und Zapfstelle. Wie kommt man an dieses Wasser heran, ohne dass der Durchlauferhitzer sich wieder einschaltet?

Drehen Sie den Warmwasserhahn nur ein bisschen auf, so dass der Durchlauferhitzer nicht anspringt - dies hört man vor allem bei älteren Geräten an dem Klicken des Schalters im Gerät. Dann kann man warmes Wasser ohne zusätzlichen Stromverbrauch nutzen. Zum Beispiel für das Spülen oder das Reinigen von Dusche bzw. Waschbecken.

Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar:

Kontext